Neu: Wechselzone hoch drei und PastaParty im Parkhaus

Home/Pressemitteilungen/Neu: Wechselzone hoch drei und PastaParty im Parkhaus

Neu: Wechselzone hoch drei und PastaParty im Parkhaus

In den letzten Monaten haben die Organisatoren der SPARKASSEN Challenge Heilbronn powered by Audi (ehemals CityTriathlon) mit Hochdruck gearbeitet. Jetzt steht das Ergebnis fest. Die Veranstalter sind sichtlich begeistert: „Das ist eine Weltsensation!“, schwärmen Erich Hoffmann, Achim Kern und Christoph Troßbach.

Neben dem neuen Namen wartet die SPARKASSEN Challenge Heilbronn powered by Audi am 21. Juni 2015 nämlich gleich mit drei strukturellen Neuerungen auf: Die Wechselzone des ehemaligen CityTriathlons zieht dann von der Badstraße in das nahe gelegene Experimenta-Parkhaus. Zugleich verschiebt sich der Schwimmausstieg vom Neckarufer direkt auf die Inselspitze und zusätzlich steigt am Vorabend für alle Athleten auf dem Experimenta-Parkhaus die weltweit höchste Pastaparty.

„Heilbronn ist damit unseres Wissens nach Rekordhalter in zwei ganz neuen Kategorien: Mit der mehrstöckigen Wechselzone im Parkhaus sind wir mal wieder absolute Vorreiter und haben damit die vielleicht höchste Wechselzone und PastaParty weltweit.“, erklärt Christoph Troßbach. „Für die Veranstaltung, die Athleten, Zuschauer und vor allem für die Anwohner ist die „Wechselzone hoch drei“ somit das „Ei des Kolumbus“ – und zwar mitteninderstadt.“, so Troßbach schmunzelnd. Wieder ernsthaft fügt er hinzu: „Das war ein richtiger Befreiungsschlag für die Veranstaltung.“

Schließlich befanden sich die drei Organisatoren auf dringender Suche nach Möglichkeiten, den Herausforderungen einer immer weiter wachsenden Veranstaltung mitten in einer Stadt gerecht zu werden: Der Andrang auf den CityTriathlon wurde wegen des Erfolgs der Veranstaltung Jahr für Jahr größer, der Platz in der Badstraße wurde immer knapper. Trotzdem wollten die Veranstalter aus Rücksicht auf die Anwohner die Sperrzeiten in der Badstraße nicht weiter verlängern. Zu alle dem kam noch der Wunsch vieler Athleten nach einer zentralen PastaParty am Vorabend, um sich auf den anstehenden Wettkampf gemeinsam einzustimmen und mit Hilfe von Spaghetti&Co. Kohlenhydrate und damit Energie zu tanken.

„Das waren gleich vier, in sich scheinbar widerstreitende und damit sehr komplexe Anforderungen.“ so Achim Kern. Die Verwirklichung schien, zumal mitten in einer Großstadt, fast aussichtslos. „Uns war immer klar“, so Achim Kern weiter, „unser Triathlon bleibt in Heilbronn und zwar mitteninderstadt.“ „Wir mussten daher immer wieder mit offenen Augen durch die selben Straßen und über die gleichen Plätze gehen, bis wir die Lösung für diese Fragen plötzlich vor Augen hatten – das Experimenta-Parkhaus.“, ergänzt Erich Hoffmann.

Mit der Unterstützung und Zustimmung von Stadt, Stadtwerke sowie Experimenta, das Parkhaus für die Challenge Heilbronn zu öffnen, fielen den Organisatoren damit gleich mehrere Steine vom Herzen: Neben den Vorteilen für die Anwohner und dem zusätzlichen Platz für weitere Teilnehmer bietet das Parkhaus letztlich auch weitere ganz praktische Vorteile. Die Wechselzone ist nunmehr vor Wind- und Wetter geschützt und bietet einen optimalen Schutz vor Fahrraddieben. „Außerdem ist uns durch diese kleine aber sensationelle Verbesserung gelungen, sowohl die Lauf- als auch Radstrecke noch direkter an den Neckar, durch die Innenstadt und damit zu den Zuschauern zu führen – noch direkter geht gar nicht“ so Erich Hoffmann.

 

 Die Vorteile im Überblick:

1. Wechselzone hoch drei: kurze Wege für alle Athleten.

2. PastaParty in 15 m Höhe. Urbaner Blick über die TriathlonArena Heilbronn.

3. Wechselzone ist vor Wind und Wetter geschützt. Räder sind sicher.

4. Durch verringerte Sperrzeiten erhebliche Entlastung der Anwohner.

Weitere Infos und Anmeldung unter: www.challenge-heilbronn.de

CH_Experimenta_Presse

2017-06-12T15:06:21+00:00 15.10.2014|Pressemitteilungen|